Brainlab ermöglicht effiziente medizinische Behandlungen.

Brainlab entwickelt, produziert und vertreibt softwaregestützte Medizintechnik für präzise, minimal-invasive Eingriffe. Die Kernkompetenz liegt in den Bereichen der informationsgeführten Chirurgie, Radiochirurgie, Präzisions-Strahlentherapie und der digitalen Vernetzung für den Austausch von Informationen und Wissen unter Medizinern im OP. Gründer und CEO Stefan Vilsmeier erzählt von seinem Unternehmen:

 

Wie und wann sind Sie auf die Idee für Ihr Unternehmen und Ihre Produkte gekommen?

Bei mir begann eigentlich alles mit meinem ersten Computer, den habe ich mit 15 bekommen. Mit 16 habe ich begonnen ein Buch über 3D-Software zu schreiben. Nach einer Einladung an die Universitätsklinik Wien ist dann die Idee zu Brainlab entstanden.

Was macht Brainlab genau?

Wenn man heute einen Software-Entwickler bei Brainlab fragt, was er so macht, antworten die meisten nicht: Ich schreibe Software, sondern ich heile Krebs. Im Kern digitalisiert Brainlab die Anatomie des Patienten und mit Hilfe dieses digitalen Modells können wir Operationen mit größerer Präzision planen, simulieren und auch durchführen.

Wo kommen die Technologien von Brainlab zum Einsatz?

Etwa 5000 Krankenhäuser weltweit setzen unsere Technologien heute schon ein. In der Medizin denken alle in abgeschlossenen, isolierten Insellösungen und durch eine Art Betriebssystem der Chirurgie werden wir vielen unserer Partner, aber sogar unseren Mitbewerbern unsere Technologien zugänglich machen, dass es wirklich auch in drei, vier, fünf Jahren keinen chirurgischen Eingriff mehr gibt bei dem nicht Patienten massiv von Brainlab-Technologien profitieren können.

Wie sehen Sie die zukünftige Entwicklung von Brainlab?

Mit der Verfügbarkeit von Cloud Computing und künstlicher Intelligenz und augmented reality und robotic sehen wir auf einmal eine Möglichkeit unsere Technologien so rasant und viel tiefgreifender noch weiterzuentwickeln, dass die Möglichkeiten in Zukunft fast unbegrenzt sind.

Wie unterstützt Sie EMH Partners bei der weiteren Entwicklung?

Als Unternehmer ist man ja oft Einzelkämpfer und ich habe von Anfang gemerkt, dass EMH auch wirklich genau verstanden hat, was einen Unternehmer vorantreibt. Insofern hat sich da ein sehr vertrauensvolles Verhältnis entwickelt. Als Unternehmer muss man einfach grenzenlos denken und dann kann man wirklich noch viel größere Träume umsetzen.

Teilen